Erntekronen- und –kranzwettbewerb im neuen Glanz

Zum 25. Jährigen Jubiläum des Wettbewerbes erhält er eine ganz neue Facette mit der neuen Kategorie Freestyle und einem Fotowettbewerb.

Frankenberg, 28.08.2018 Am 11. September ist es wieder soweit und der Wettbewerb um die „Schönste Erntekrone und den Schönsten Erntekranz Sachsens“ geht in die 25. Runde. Und: die Einführung der neuen Kategorie Freestyle zeigt sich schon jetzt als voller Erfolg.

„Bei uns sind fast genau so viele Anmeldungen für Freestyle-Exponate eingegangen, wie für die traditionellen Kronen und Kränze. Jetzt sind wir schon ganz neugierig wie viel Fantasie in den einzelnen Exponaten steckt. Wir sehen sie ja selbst erst, wenn sie in der Kirche angeliefert werden.“ berichtet Heike Sparmann, Geschäftsführerin des Sächsischen Landfrauenverbandes e.V. Ebenso haben die Bindeworkshops und Informationsveranstaltungen, die dieses Jahr in einem größeren Rahmen durchgeführt wurden, ihre Wirkung gezeigt. Die Erstbeteiligung von Frauen und Gruppen in der Kategorie Traditionell ist überproportional hoch im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Die Jury wird es von daher nicht leicht haben, den Sonderpreis für das beste Erstlingswerk zu vergeben.

Für die Besucher öffnet die Ausstellung der diesjährigen Erntekronen und Erntekränze am 12. September. Die Pforten der Peter-Pauls-Kirche in Coswig stehen dann bis 16. September jeweils von 09.00 bis 18.00 Uhr offen. Bis zum Samstag 12.00 Uhr können die Besucher auch ihre Stimme für den Publikumsliebling abgeben. Nach der Besichtigung der vielen Exponate sollte ein Besuch im Landfrauencafé im Gemeindezentrum der Peter-Pauls-Kirche mit leckerem selbstgebackenen Kuchen auf dem Programm stehen.

Ab dem 28.08.2018 ist auch die Wettbewerbsseite zum diesjährig erstmals ausgeschriebenen Fotowettbewerb „Bilder eines Wettbewerbs“ freigeschaltet. Unter https://slfv.de/fotowettbewerb-bilder-eines-wettbewerbs/ kann jeder bis zum 30.11.2018 bis zu 3 Fotos hochladen und sich damit am Wettbewerb beteiligen. Denn, dass die Exponate begehrte Fotoobjekte sind, ist kein Geheimnis. Und es ist ein langer Weg, bis die strohigen Schönheiten bewundert werden können. Viele Momente sind es wert, im Bild dokumentiert zu werden bis zur Fertigstellung. Nach dem Wettbewerb werden viele Erntekronen an öffentlichen Plätzen ausgestellt. Auch hier entstehen wunderbare Fotomotive. Mit dem Aufruf zum Fotowettbewerb wird eine Plattform für die vielen schönen und interessanten Schnappschüsse geschaffen, die zeigen, welche Ausstrahlungskraft der Erntekronenwettbewerb in Sachsen hat.

25. Wettbewerb um die schönste Erntekrone und den schönsten Erntekranz Sachsens

Der jährlich stattfindende Wettbewerb um die „Schönste Erntekrone und den Schönsten Erntekranz Sachsens“ ist ein Klassiker unter den Projekten der Landfrauen. Der Wettbewerb wird seit dem Jahr 2017 vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) ausgelobt, welches den Sächsischen Landfrauenverband e.V. mit der Organisation und Durchführung des Wettbewerbes beauftragt.

Der Wettbewerb hat sich zu einem wesentlichen Bestandteil des Sächsischen Landeserntedankfestes entwickelt und ist bei Besuchern und Öffentlichkeit sehr beliebt. Das Erntekronenbinden ist für uns mehr als eine gute Tradition. Wir wollen damit auch ein Zeichen für die heimische Landwirtschaft setzen und uns für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln stark machen. Erntekronenbinden ist in der Regel Teamarbeit und kostet viel Zeit und Mühe. Die zum Wettbewerb gezeigten Kunstwerke zeugen somit auch vom Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt in den Dörfern. Wichtig ist es auch, das Know-how des Bindens sowie Informationen über Getreidearten, Anbau und Verarbeitung an Kinder weiterzugeben. Mit dem Wettbewerb gelingt es einmal mehr, die ländlichen Traditionen zu bewahren und in das Hier und Heute zu holen.

Pressekontakt:
Sächsischer Landfrauenverband e.V.
Geschäftsführerin Heike Sparmann
Tel: 037206/ 883830
info@slfv.de

Aktiv für Frauen und ihre Familien im ländlichen Raum:
Über den Sächsischen Landfrauenverband e. V.

Der Sächsische Landfrauenverband ist ein gemeinnütziger ehrenamtlich tätiger Verband für Frauen und Mädchen, die auf dem Lande leben. Ziele sind, für mehr Lebensqualität zu sorgen sowie die gesellschaftliche Teilhabe im ländlichen Raum und die Chancengerechtigkeit für Frauen zu sichern. Die über 800 Verbandsmitglieder sind in einem regionalen Kreisverein, in 33 Ortsvereinen bzw. als Einzelmitglieder sachsenweit organisiert und bilden zusammen ein starkes Netzwerk. Der 1992 gegründete Verband will die soziale, wirtschaftliche und rechtliche Situation der Frauen verbessern und sieht sich in diesem Kontext als gesellschaftliche Kraft und Akteur auf dem Lande.